IFile: Dateimanager für iPhone

iFile: Dateimanager für iPhone

Im Gegensatz zu anderen Dateimanagern wird iFile nicht auf dem Computer, sondern auf sich selbst iPhone von Cydia installiert. Es gibt eine kostenlose und kostenpflichtige Version der App. Aber auch der kostenlose hat eine großartige Funktionalität.

Trotz der Tatsache, dass das Programm direkt auf dem Gerät ausgeführt wird iPhone, ist es derzeit der leistungsstärkste Dateimanager. Alle anderen auf dem Computer installierten Anwendungen entsprechen nicht ihrem Niveau.

iFile ist ein erweiterter Dateimanager mit Archivierungsfunktion, Remoteverbindung zu Servern über Netzwerkprotokolle und Anzeige verschiedener Dateitypen. Das Programm ist längst über einen einfachen Dateimanager hinausgegangen und bietet eine umfassende Liste von Möglichkeiten zum Erstellen, Organisieren und Verwalten des Inhalts des Dateisystems iOS bis iPhone.

Sie können beispielsweise ein Video aus dem Internet herunterladen und in der Programmumgebung ansehen, ohne die Datei in einer Drittanbieteranwendung öffnen zu müssen. Die Datei kann in Ihren Cloud-Speicher oder auf Ihren eigenen Webserver hochgeladen oder per E-Mail an Freunde gesendet werden.

Mit all den Funktionsvielfalt ist das Programm intuitiv und vor allem dank der ins Russische übersetzten Oberfläche.

iFile: Dateimanager für iPhone

iFile: Dateimanager für iPhone

iFile: Dateimanager für iPhone

iFile kann:

  • Erstellen Sie Textdateien und Ordner.
  • Dateien bearbeiten iOS (Konfigurationsdateien);
  • Kopieren und Verschieben von Dateien von einem Ordner in einen anderen
  • Bilder und PDF anzeigen;
  • Audio und Video abspielen;
  • Archivdateien;
  • Tabellen bearbeiten (SQL);
  • Dateiattribute und Benutzerrechte ändern;
  • Verbindung mit einem Remote-Server über FTP- und WebDav-Protokolle herstellen;
  • Hochladen ausgewählter Dateien in Dropbox und Google Drive Cloud Services;
  • Dateien per Post senden;
  • Deb-Pakete installieren (Anwendungen und Themes von Cydia);
  • unterstützt den Multi-Window-Modus.

iFile: Dateimanager für iPhone

iFile: Dateimanager für iPhone

Das Programm implementiert eine Suche nach Dateien im Telefon. Es ist überall verfügbar, scrollen Sie einfach die Seite hoch.

iFile kann Dateien im Zip-Format archivieren. Es reicht aus, den gewünschten Ordner oder die gewünschte Datei auszuwählen und den Namen des neuen Archivs anzugeben.

iFile: Dateimanager für iPhone

Über die Programmoberfläche können Sie auch sofort eine Datei an Mail senden. Klicken Sie auf die Schaltfläche mit dem Umschlag und ein neuer Brief wird sofort mit der ausgewählten Datei als Anhang erstellt.

iFile: Dateimanager für iPhone

interessante 6,1-Zoll iPhone 12 und iPhone 12 Pro wird zuerst in den Handel kommen Apple hat zwei Arten von Masken zum Schutz vor Coronavirus entwickelt

Weitere nützliche Funktionen des Programms:

Zeigen Sie Mediendateien mit normalen Titelnamen an, nicht digital, da sie im Dateisystem des Telefons gespeichert sind. Sie können dort auch die gewünschte Musik- oder Videodatei abspielen. Ähnlich verhält es sich mit dem Ordner “Programme”. Alle Programme werden so angezeigt, wie sie im wirklichen Leben aufgerufen werden.

Dateien, die iFile mit seinem Viewer öffnen kann:

  • Text: txt, doc, docx, rtf, pdf
  • Skripte und Konfigurationsdateien: c, cfg, cnf, conf, cpp, css, h, j, java, js, liste, log, m, nib, php, plist, script, sh, string, xib, xml
  • Tabellenkalkulationen: xls, xlsx, Zahlen
  • Präsentationen: ppt, pptx, key
  • Archive: zip, 7z, deb, rar, tar, gz, bz2, tgz
  • Webseiten: htm, html
  • Audio: aac, aiff, aif, aifc, amr, alac, caf, m4a, m4r, mp2, mp3, mpga, pcm, snd, wav, wma
  • Video: mov, mp4, mpv, m4v, 3gp
  • Grafik: GIF, JPEG, JPG, PNG, TIFF, TIF, BMP

Die angezeigten Dateien können auch im Dokument durchsucht werden.

Einige Formate können mit txt, doc, docx, rtf, htm, html und sql bearbeitet werden

iFile: Dateimanager für iPhone

Mit iFile können Sie von außen über den Webbrowser eines beliebigen Computers in das Dateisystem des Telefons schauen. Schauen Sie nicht nur rein, sondern laden Sie auch die erforderlichen Dateien herunter oder laden Sie sie hoch. Dazu müssen Sie die Webserverfunktion aktivieren. Danach ist der Zugriff auf das Telefon über das Wi-Fi-Netzwerk möglich.

Sie haben die volle Kontrolle über das Dateisystem iOS und können nach eigenem Ermessen über dessen Inhalt verfügen.

Seien Sie vorsichtig, Änderungen an Systemdateien können zu einem Softwarefehler des Geräts führen.

iFile: Dateimanager für iPhone

iFile: Dateimanager für iPhone

In der kostenpflichtigen Version des Programms sind zusätzlich folgende Funktionen implementiert:

  • Suche nach Dateinamen;
  • Suche im Text;
  • Wiedergabe von Wiedergabelisten;
  • Anzeigen von Songtiteln anstelle von Dateinamen;
  • Miniaturansichten von Bildern anzeigen;
  • Öffnen von Dateien in iFile über das Protokoll ifile: //;
  • zusätzliche Datei-Viewer.

Um das Programm zu installieren und auszuführen, müssen Sie zuerst einen Jailbreak iOS durchführen und einen alternativen Cydia-Anwendungsspeicher installieren. Anschließend müssen Sie die Suche verwenden, um iFile zu finden, zu kaufen und zu installieren.

Die Kosten für einen Manager im offiziellen Repository betragen 4,0 US-Dollar, was für Amateure ziemlich teuer ist, für iOS – Entwickler jedoch einen Cent. Derzeit ist iFile der beste Dateimanager für iPhone und iPad. Und das Schöne ist, dass die Anwendung mit jeder Version aktualisiert und verbessert wird.

Rate article
Handys - Nachrichten, Bewertungen und Life Hacks.
Add a comment